Ordnung – ein Fremdwort

Halli hallo,

  

Ich beginne mal nicht mit einem Zitat aus meiner liebgewonnenen Internetseite Wikipedia, sondern mit einem Zitat von Goethe:

 

„Gebraucht der Zeit sie geht so schnell von hinnen,

doch Ordnung lehrt Euch Zeit gewinnen.“

 

Im Prinzip nicht schlecht, aber nichts für Ramzottines Haushalt und deren Lebenseinstellung.
Ich tendiere eher zu dem Spruch: „Wer Ordnung hat, ist nur zu faul zum Suchen“.
Besonders lustig ist es, wenn ich und mein Göttergatte (müsste doch eigentlich Göttinnengatte heißen?) diskutieren, wer von uns beiden nun der ordentlichere Unordentliche ist. Sozusagen haben wir uns gesucht und gefunden! Das findet übrigens der Rest unsere Familie auch!

Spannend wird es nun bei unserem Nachwuchs, da er ja nach der Vererbungslehre bekanntlich von jedem Elternteil die Hälfte mitbekommt. Wenn sie nun von jedem das Unordentlich-Gen bekommen haben??

Beim Ältesten sieht es schon ganz gut aus, der hat die besten Anlagen nicht aus der Art zu schlagen, wobei der Jüngste im Ansatz das Wort Ordnung schon kennen gelernt hat und noch schlimmer, jetzt kann er es auch noch schreiben oder gar lesen.
Wie man jetzt unschwer erkennen kann, bin ich ein Gegner jeglicher Ordnung und ein überzeugter Anhänger der Unordnerbewegung (kein Mitgliedsbeitrag!) eigentlich seit der ersten Stunde meines Lebens.
Mein Mann und ich haben nun beschlossen, unserem jüngsten Spross noch ein weiteres Jahr zu beobachten, und falls er sich weiter in Richtung Ordentlichkeit entwickelt, unbedingt etwas dagegen zu unternehmen.
Wir werden eventuell ein VHS Kurs für ihn suchen müssen: „Unordentlichkeit ist erlernbar“ oder „Keine Angst vorm Chaos“

Ich schließe nun diesen Artikel mit einem Zitat von Terry Pratchett (keine Ahung wer das ist)

„Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist.“

PS: aber einen Vorteil habe ich: organisieren kann ich!!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ordnung – ein Fremdwort

  1. na, das kann ja heiter werden…. *lach*

    eine sehr interessante Studie:

    Die Entwicklung zur Ordentlichkeit

    oder

    Die Wege aus der Ordentlichkeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: