Die Subjekt–Prädikat–Objekt-Predigt

Halli Hallo

 

Meinen treuen Blogleser und auch meinem Göttinnengatten fallen immer meine Rechtschreibe- Komma- und Satzstellungsfehler auf!
Und ich beneide euch darum! Ehrlich!

Aber, ihr wisst gar nicht, wie ich darunter leide!
Wenn meine blühende Fantasie ausgebremst wird, durch schnöde Buchstaben, Punkte und Striche!
Man steckt voller Wörter und Sätze, will sie aufs „Papier“ bringen und… ? Die Unsicherheit, ob das Wort richtig geschrieben ist, macht mich krank. Es werden sämtliche Schreibweisen ausprobiert. 
 Findet man dort auch keine eindeutige Lösung, wird nach einem Synonym?, Synomüm?, Synonym? Synonym?  gesucht!

(Dies war ein gutes Beispiel dafür, wie viele Schreibweisen es für ein Wort geben kann.)

Das bremst doch jegliche Fantasie und Kreativität volle Kanne aus!

Ihr denkt bestimmt: „Soll die Ramazottine sich doch den Duden besorgen und nachlesen!“
Recht habt ihr! Wer mich aber kennt, weiß auch, daß ich nicht nur unordentlich, sondern auch noch faul dazu bin. Übrigens  diese Konstel… Zusammenstellung von Faulheit und Unordentlichkeit ist nicht selten und wird oft beobachtet. Das hat mir mein Therapeut aus der Selbsthilfegruppe der Faulisten bestätigt. Bei unserem monatlichen Treffen singen zur Begrüßung: „Faul zu sein bedarf es wenig …“ im Kanon.

Nun aber doch zurück zum Thema.

Wenn also mein GG (Göttinnengatte) meine Schreiben, Elternbriefe, Einladung zum Sommerfest etc. korre… überarbeitet, predigt er mir den Satz: „Liebste Ramazottine, erst Subjekt, Prädikat, Objekt“ immer und immer wieder und bei jedem dieser bitterbösen Wörter wird noch dabei mit dem Kopf genickt. „Subjekt, Prädikat, Objekt… Subjekt, Prädikat, Objekt…. “ Selbst im Schlaf verfolgt mich der Satz mit den drei Wörtern!

 

Und das nächste Mal erzähle ich euch, was es mit dem Satz:“ Liebste Ramazottine, denk dran, sprich immer in ganzen Sätzen!“ auf sich hat.

 

Advertisements

5 Gedanken zu „Die Subjekt–Prädikat–Objekt-Predigt

  1. Hoffe ich spreche für viele deiner Blogleser, wenn ich dir sage, daß wir gerne deine Fehler in Kauf nehmen bei deinen interessanten Blogeinträgen. Lass dich nicht ausbremsen, wir verstehen dich schon 😉 Oder mach ein Spiel daraus. Wer die meisten Fehler in deinem Blog findet, bekommt die Urzeitkrebse als Preis *g.

  2. liebe ramazottine, als einer deiner treu-kritischen blogleser darf ich dir sagen, dass deine – toll zu lesenden – beiträge bei weitem nicht so fehlerbehaftet sind, wie du uns das darzustellen versuchst! (oder wurden die etwa schon vor veröffentlichung von einem professorenteam begutachtet???). also – um fris‘ vorschlag aufzugreifen, in diesem blog hab ich z.b. nur 3 fehler gefunden – und das wäre nach schulnotensystem doch sicher 1-2! da legst du also deinen kindern die latte ganz schön hoch und sie können sich bei schlechten noten nicht darauf ausreden, ihre rechtschreibschwäche von der mutter geerbt zu haben 😉
    P.S. falls ich gewinnen sollte – die urzeitkrebse schickst du bitte nach schwangau, cc herrn ferraris *gg*

  3. Werde keine Fehler zählen aber dir dafür einen Spruch da lassen, den du bei Gefallen gerne an deine Leser weitergeben kannst.

    „Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten.“… und weg sind sie… *g

  4. Hallo Frau Ramazottine,
    ich weiß wie nervend das ist ,etwas schreiben zu wollen und nicht zu wissen wie oder wie rum, so oder so, aber es gibt eine Erklärung dafür: Wir hatten in der Schule einen Fensterplatz und unsere Lehrerin war so schei…, so die ist dafür verantwortlich. Jetzt haben wir es! Wir können dafür nichts. hi hi hi
    LG Dagmar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: