Weihnachtsfeier Livingdolls

Halli Hallo

Ramazottines vorhergehende Weihnachtszeiten waren vollgepackt mit Advents- und Weihnachtsfeiern. Und sie waren alle schön, lustig und auch manchmal besinnlich. Ich war auf Laternenfesten im Kindergarten, obwohl ich kein Kind mehr im Kindergarten hatte. Meine Kinder hatten Feiern, da durfte ich auch mit, die Krabbelgruppe hatte gleich zwei: eine mit und eine ohne Kinder und und und

Und dieses Jahr? EINE einzige Weihnachtsfeier!! Wisst ihr was das für mich bedeutet? Feierentzug! Aber von dieser einzigen und einzigartigen Weihnachtsfeier werde ich nun berichten:

Erstmal zur Erklärung wer oder was die Livingdolls sind. Wir sind eine Frauentanzgruppe des Karnevalsberein  von 8 Frauen. Das Besondere an uns ist bzw. war, denn wir sind nun in „Rente“, dass wir nur im Schwarzlicht getanzt hatten. Nur unser bunten Kostüme waren zu sehen. Soviel zu den Livingdolls. Also nun zur Weihnachtsfeier: Wir trafen uns alle am Freitag im Sportheim meines Heimatortes. Beginnend mit einer Flasche Sekt gings los. Unsere „Mutter“ und Trainerin hat extra ein Weihnachtsgedicht geschrieben und vorgetragen. Essen war sehr gut, aber für meine Erzählung nebensächlich. Denn ein Highlight jeder unsere Weihnachtsfeiern war und ist DIE VERLOSUNG! Jeder bringt zwei verpackte Geschenke mit. Ein Geschenk zu einem bestimmten Thema, dieses Jahr war das Thema: Lesen und oder Schreiben. Das zweite Geschenk heisst DAS SCHEISSDRECKELCHE, das ist saarländisch und bedeutet soviel wie , Staubfänger, etwas was die Welt hat aber eigentlich nicht gebrauchen kann. Oder der Besitzer meint, er könnte es nicht gebrauchen, andere schon. Zuerst werden die Geschenke auf dem Tisch positioniert und mit einem jährlich wechselnden Spiel ausgelost. Danach darf jeder das von ihm selbst ausgesuchte Geschenk auspacken. Zuerst kommen immer die Scheissdreckelcher dran, das macht die meiste Freude und bringt die meiste Lautstärke. Dieses Jahr war dabei: ein sehr begehrte Brillenablage in Figur eines Maiskolbens, eine Bananen und Hartgekocheteeieraufbewahrungsbox, ein Lampenöllämpchen, eine Frauenzeitschrift, tunesischer Schnaps mit Weihnachtsgedöns, ein Wunderhandtuch mit Salz und Pfefferstreuer und ein Bilderrahmen mit weissgottauchimmer. Nun darf derjenige das erhaltene Geschenk NICHT behalten, sondern muss auf Verlangen eines anderen Mitspielers tauschen. Mal alle nach rechts weitertauschen oder alle lingsrum oder auch sehr begehrt eine Minute untereinander …..blaue Augen gab es diesmal auch!! Tränen sind immer garantiert und diesmal sind wir halb am Rauswurf vorbeigeschlittert (spässle gemacht).

Und nächstes Jahr haben wir das Thema:  EROTIK, Kartenvorverkauf für die Weihnachtsfeier 2009 wird voraussichtlich am 01.12. im Vereinshaus der „Livingdolls“ sein .-)

 

Mein gelostes Scheissdreckelche:

scheissdreckelche

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: