Die vergessene Martinsgans

Halli Hallo

Was macht man, wenn nicht einschlafen kann? Genau! Man sinniert über eine vergessene Martinsgans.

Zur Vorgeschichte:

Als Ramazottine noch Kind war, gab es in ihrem Heimatdorf immer am 10. November den berühmten Laternenumzug mit St. Martin auf dem Pferd, ein riesiges Feuer und danach noch eine Cola mit Hefebrezel in der Festhalle. Jedes Jahr gab es auch eine Verlosung der Martinsgänse. In den 70 Jahren tatsächlich noch lebende Exemplare und später dann Tiefkühlgänse. Ich denke vom Transport her, war das auch besser! Weil die lebende Gans nicht in die Tüte passte. In den 70 er gab Ramazottine ihr spärliches Taschengeld für Lose aus und gewann nie eine Gans auch in den 80 er und 90 er sollte es so sein. Sie probierte es Jahr für Jahr. Es gewannen immer die Leute vom Roten Kreuz und der Feuerwehr das Federvieh (das jetzt keine Federn mehr hatte, da es ja tiefgekühlt war). Komischerweise hat sich das bis jetzt nicht geändert, es gewannen irgendwie immer die Gleichen. Seit 2000 gab es nun wieder eine Änderung erster Preis war jetzt Bargeld in Höhe von 50 Euro und danach kamen die Gänse. Spulen wir mal vor an den 10.11.2006. Ramazottine sitzt wie jedes Jahr in der Festhalle und hat zum ersten Mal keine Lose gekauft, weil sie beschlossen hat, dass sie keine Gans mehr mag!! Gründe gab es genug: nimmt nur Platz weg in der Gefriertruhe oder beim Braten versifft sie den Backofen…..

Nur sie hat die Rechnung jetzt ohne ihre Kinder gemacht (haha) die hatten nämlich von ihren Paten Losgeld bekommen. Stolz präsentierten sie ihre Glücksnummern. Und es kam so wie es kommen musste: sie gewannen eine Martinsgans! toll! *freu* *grummel* Und so kam es, dass Ramazottines eine Tiefkühlgans nun ihr Eigen nennen durften. Sie durfte auch gleich in die Tiefkühltruhe. Sie hat es dort auch wirklich bequem, zwischen Eiskonfekt und Tiefkühlshrimps. Ein Jahr verging und die Gans hatte sich ganz unten in der linken Ecke versteckt. Voriges Jahr stand nun der Umzug nach Baden Württemberg an. Mittlerweile hatte die Tiekügans schon einen Namen: Agathe Frost, wir nennen sie aber immer nur Agathe!. Und ihr wisst, was mit Dingen passiert, die einen Namen haben….sie ziehen einfach mit um! So ist nun Agathe wahrscheinlich von Polen ins Saarland und vom Saarland nach Baden Württemberg gezogen. Agathe hat jetzt besondere Aufgaben zugewiesen bekommen. Im Sommer ist sie praktisch für Getränke kühl zu halten (bevor sie auftaut, nimmt man sie aus der Kühlbox raus und gibt sie wieder in die Truhe) An Helloween kommt eine Kerze …….und  am Martinstag wird sie herausgenommen, hübsch und gemacht. Danach ziehen wir mit unseren selbstgebastelten Laternen um den Tisch herum ,worauf Agathe aufbebahrt ist, und singen Lieder. Ach unsere Agathe, bin doch froh, dass ich Dich gewonnen habe.! 😉

Rechnerisch würde ich sagen, hätte ich von dem „verlosten“ Taschengeld mindestens einen ganzen Gänsestall bekommen….

Und wenn wir in Urlaub fahre, bekommt Agathe Besuch von Heinrich & Henriette ,den Tiefkühlhähnchen. Und was da abgeht, wollt ihr nicht wissen!!!

agathe Das ist Agathe

Advertisements

Ein Gedanke zu „Die vergessene Martinsgans

  1. Hi – voll lustig, freut mich Agathe endlich mal zu sehen.
    Inzwischen gibt es übrigens nur noch Geldpreise und das mit den Gänsen wurde „gans“ abgeschafft!

    Bin jetzt auch bei twitter, blicke aber noch nicht ganz durch
    Ciao

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: